header fussball

Die aktuellsten News auf einen Blick

Der TSV Rödgen hat in diesem Jahr seit langem wieder an der Hallenkreismeisterschaft teilgenommen. In der Butzbacher Halle standen am Freitag Abend folgende Gegner dem TSV gegenüber: SV Schwalheim, TSV Ostheim, TUS Rockenberg und SV Ossenheim,

Leider verlief der Start in das Turnier nicht glänzend. Zum Auftakt musste eine 2:0 Schlappe gegen die Nachbarn aus Schwalheim geschluckt werden. Im zweiten Spiel wurde der Respekt vor dem Gegner abgelegt und unsere Jungs konnten lange gegen den Kreisoberligisten aus Ostheim mithalten. Am Ende jedoch musste eine 3:1 Niederlage verbucht werden. Das Tor für den TSV schoss Lil`Moh nach Vorlage von Sören Marx. Im nächsten Gruppenspiel ging es gegen den Aufstiegsaspirant der A-Liga, die TUS Rockenberg. Ein fulminanter Start brachte den TSV mit 2:0 in Führung durch Ahmad Alkhalaf (2x). In der Folge wurden die Favoriten stärker und kamen zum 2:2 Ausgleich. Unserem starken Rückhalt Benny Scheibner war es zu verdanken, dass wir in dieser Phase nicht in Rückstand geraten sind. Er hat uns mit etlichen sehenswerten Paraden im Spiel gehalten und zeigte sein ganzes Können. Wenige Minuten vor Schluss gelang Teja Mullapudi der viel umjubelte Siegtreffer für den TSV, welcher auch mit etwas Glück über die Zeit gebracht wurde. Im letzten Spiel wartete der C-Ligist aus Ossenheim. Unsere Jungs gaben sich keine Blöße und gewannen das Spiel mit 2:0. Beide Tore erzielte Teja Mulapudi. In der Endabrechnung den verdienten 3. Platz erreicht. Wichtiger noch: Ordentlich präsentiert, stark gespielt und Ausrufezeichen gesetzt - toll gemacht Jungs!

Ein Dank auch an die Supporter auf den Rängen, u.a. dabei: FirstLady Tina, Icke, Burki, Passi, Claudius

20180106 174530

Keine stille Nacht fand am Samstag im Bürgerhaus zu Rödgen statt. Die Abteilung Fußball hat zur diesjährigen Weihnachtsfeier geladen. Dieser Aufruf blieb nicht ungehört: Rekordverdächtige 30 Aktive und deren Anhang haben das erfolgreiche Jahr 2017 gemeinsam ausgiebig entlassen und gefeiert.

IMG 20171210 WA0020

Der TSV Rödgen, seit Jahren mit Geldbußen und Punktabzügen wegen derNichterfüllung des SchieIMG 20170806 WA0001dsrichtersoll bestraft worden, hat einen weiteren Mann an der Pfeife. Arjan Mulder hat erfolgreich seine Prüfung zum Schiedsrichter im Sportkreis Büdingen abgelegt und pfeift seit Juni für unseren Verein. Er hatte bereits aus früheren Tagen Erfahrung als Schiedsrichter gesammelt und ist nun wieder mit viel Spaß dabei.

Wir wünschen ihn für seine Spielleitungen stets ein gutes Händchen, viel Erfolg und noch mehr Spaß.

 

Am Samstag standen die letzten Heimspiele der Saison 16 / 17 für die erste und zweite Mannschaft an. Unsere Reserve bekam es mit den Sportfreunden aus Dorheim zu tun. Die personell stark gebeutelten Gäste hatten jedoch bei sengender Hitze auf der Rödger Allwetterwiese keine echte Chance. Unsere zweite Mannschaft gewann deutlich und verdient mit 5:0 und kletterte dadurch noch auf Tabellenplatz 13. Als Torschützen durften sich feiern: 2 x Lokman Osman, 2 x Andrei Rogna und Claudius Fernengel.

Mit 9 Siegen und 31 Punkten spielte die Reserve eine sehr ordentliche Saison und zeigte sich stark verbessert zur Vorsaison. In der neuen Saison ist unsere Reserve wieder eigenständig, die Spielgemeinschaft mit dem seitherigen Partner Blau-Gelb Friedberg ist gekündigt.

Im letzten Spiel der Saison wollte sich der Meister natürlich keine Blöße geben und den 28 Sieg aus dem 32 Spiel einfahren – das gelang auch furios. Unsere Erste hat gegen die zweite Mannschaft aus Rosbach/Ockstadt gespielt und 11:0 gewonnen. Wir zeigten wiedermal eine sehr starke Leistung und boten den Gegner keine echte Chance. Der TSV Rödgen beendet damit eine grandiose Saison als Meister und steigt völlig verdient in die B-Liga Friedberg auf. Ein großes Kompliment und Lob an das Team und an den Marcus und PassiTrainer Stefan Hiecke.Coach mit Pokal

Danach wurde ordentlich gefeiert: Die symbolische Meisterschale wurde übergeben, ein Pokal in die Höhe gestreckt und die Saison gebührend beendet. Im picke-packe-vollen Festzelt des TSV wurde das DFB-Pokalfinale übertragen und eine riesen Schar von TSV-Spielern und deren Angehörigen feiert bis tief in die Nacht. Ein unvergesslicher Abend, eine unvergessliche Saison – Danke an alle die daran mitgewirkt haben! Weitere Bilder folgen in der Galerie.Zelt

Nachdem der TSV Rödgen bereits in der letzten Woche den Aufstieg in die B-Liga perfekt gemacht hatte, stand nun noch das Sahnestück an – die Meisterschaft.

Durch ein 3:1 Auswärtssieg am Samstagabend in Groß-Karben hatten unsere Jungs das Feld bereitet. Es fehlte noch ein Sieg zur Meisterschaft! Am gestrigen Sonntag gelang jedoch vollkommen überraschend der zweiten Mannschaft des SV Assenheim ein Remis beim zweitplatzierten SV Rosbach. Durch diese Punkteteilung ist der TSV rechnerisch nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen und feiert somit seine erste Meisterschaft in der Vereinsgeschichte. Zugleich ist es auch der erste Aufstieg in eine höhere Spielklasse für den TSV Rödgen.
Dieses überraschende Ergebnis aus Rosbach wurde zum Anlass genommen die Meisterschaft mit einem spontanen Autokorso zu feiern. Die Jungs des TSV drehten voller Freude eine Runde durch Bad Nauheim und Friedberg, ehe die Fahrt in Rosbach endete, wo man noch gesellig mit dem Zweitplatzierten gefeiert hatte. Der SV Rosbach ihrerseits hat durch das Remis ebenfalls den Aufstieg perfekt gemacht und ist rechnerisch nicht mehr von Platz 2 zu holen.

Die Freude über diese Saison ist bei allen Offiziellen, Spielern und Fans des TSV Rödgen grenzenlos. Nichts desto trotz sollen die letzten 3 Saisonspiele noch konzentriert und anständig zu Ende gebracht werden, ehe wir alle gemeinsam am Samstag, den 27.05. beim letzten Heimspiel der ersten und zweiten Mannschaft den Titel ausgiebig feiern werden. An diesem Abend wird auch das DFB-Pokalfinale auf einer Leinwand bei uns übertragen.

Der TSV Rödgen würde sich sehr freuen an diesem Nachmittag / Abend alle seine Spieler, Unterstützer und Fans auf unserem Sportplatz begrüßen zu dürfen.drink out rosbach