header fussball

FSG Wisselsheim : TSV Rödgen 1:4 (0:2)
FSG Wisselsheim II : TSV Rödgen II 3:4 (1:1)

Derbysiege sind die schönsten Siege! Dieses Motto verfolgten die Jungs am gestrigen Donnerstag auf dem Hitzberg zu Wisselsheim. Dort standen sich bereits am 2. Spieltag unsere erste und zweite Mannschaft den Nachbarn der FSG Wisselsheim gegenüber:

 

FSG Wisselsheim II : TSV Rödgen II 3:4 (1:1)

Trainer und Goalgetter Stefan Hiecke rettete kurz vor Schluss den Dreier für unsere Reserve. Einen Querpass von Tamer Sentürk brauchte er nur im Tor einschieben. Vorher gaben unsere Jungs den sicher geglaubten Sieg aus den Händen. Zur Pause noch 1:1 (Tor durch BigMoh – alleine auf den Torwart und eingeschoben), ging unsere Elf im zweiten Abschnitt durch Tore von Tamer Sentürk und Alex Tillmann mit 3:1 in Führung. Diese Führung hatte jedoch aufgrund von 2 Unachtsamkeiten nur bis zur 80. Minute bestand, ehe die Hausherren durch einen berechtigten Elfmeter das Ergebnis egalisierten. Kurz vor Schluss dann der Treffer durch Stefan Hiecke, der sich und seinen grandiosen Einsatz mit diesem Tor belohnt hat.

FSG Wisselsheim : TSV Rödgen 1:4 (0:2)

Ein hitziges Derby auf dem Hitzberg mit einem verdienten Sieg für den TSV! Bis dahin war es allerdings ein hartes Stück Arbeit. In Halbzeit 1 erzielte Moh Alkhalaf die Führung für unser Team. Nur wenig später legte er sehenswert für Andrei Rogna auf, der die 2:0 Pausenführung nur noch einschieben brauchte. Die FSG hat in der ersten Halbzeit einige guten Chancen liegen lassen oder scheiterte am TSV Keeper Sören Marx.

Die Bemühungen der Hausherren wurden in der zweiten Halbzeit jedoch belohnt. In einer Drangphase nach der Halbzeit gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.

Andrei Rogna war es allerding erneut, der mit einemspektakulären Solo die Führung für den TSV wieder ausbaute. Er umkurvte 3 Verteidiger, ehe er trocken ins lange Eck abschloss.

Quasi mit dem Schlusspfiff dann der Endstand. Der agile Kevin Wörner brachte von der linken Seite eine flache Hereingabe in den Strafraum, die Moh Alkhalaf zu verwerten wusste.

Unschön: Nach einer Rangelei sah Andrei Rogna und sein Gegenspieler kurz vor Schluss die Rote Karte – dies hat auf Sportplätzen genauso wenig zu suchen wie ständige Beleidigungen oder Spuckereien!

Nach dem 4:1-Sieg in Hoch-Weisel nun wieder ein 4:1 gegen die Elf aus Wisselheim – dies beschert uns die zwischenzeitliche Tabellenführung in der B-Liga.

Weiter so an das komplette Team – das hat richtig Spaß gemacht und ist der Lohn für unsere harte Arbeit!